PRESSEMELDUNGEN

Monat: Mai 2017

Was beim Bewerbungsanschreiben wichtig ist

Bewerbungsanschreiben

Bewerbungsanschreiben

Wussten Sie schon, dass das Bewerbungsanschreiben, ebenso wie die komplette Bewerbungsmappe, modischen Variationen und zeitgeistigen Strömungen unterworfen ist? Was Sie möglicher Weise erst vor wenigen Jahren in Sachen Bewerbungsanschreiben gelernt oder gelesen haben, könnte heute schon völlig überholt und damit sogar gefährlich kontraproduktiv für Ihre berufliche Zukunft sein. Falls Sie also immer noch denken, dass große bunte Sondermarken auf dem Briefumschlag oder schweres handgeschöpftes Büttenpapier Ihrem Bewerbungsanschreiben einen Vorteil beim Personaler verschaffen, dann sollten Sie Ihr Wissen unbedingt sehr zeitnah aktualisieren, bevor Sie sich dem Arbeitsmarkt offensiv und aktiv zur Verfügung stellen. Einen kleinen Impuls in Sachen Bewerbungsanschreiben (Stand: Mai 2017) bekommen Sie, sofern Sie mögen, gleich jetzt und hier, wenn Sie einfach nur aufmerksam weiterlesen.

Bewerbungsanschreiben #1: Formalitäten

  • Egal, was Sie schreiben wollen und an wen Sie Ihr Bewerbungsanschreiben richten: Halten Sie dabei unbedingt die DIN 5008 peinlichst genau ein. Diese Norm legt auf den Millimeter genau fest, an welcher Position welche Angaben zu stehen haben und wo Platz für den Posteingangsstempel frei zu halten ist. Wenn Sie kreativ werden wollen, dann toben Sie sich bitte andernorts aus. Die DIN 5008 ist jedenfalls unantastbar, wenn Sie den Job wirklich wollen.
  • Benutzen Sie als Schrift die „Arial“ mit Schriftgrad 11. Die wird mit Abstand am liebsten gelesen. Auch hier bitte keine Experimente und schon gar keine Schnörkel.
  • Ihr Bewerbungsanschreiben darf keinesfalls länger als eine Seite sein. Wenn Sie mit dem Platz nicht auskommen, dann müssen Sie Ihren Text eben so lange einkürzen, bis es passt. Absolut tabu sind hierbei Schummeleien mit den Seitenrändern (wegen der DIN 5008) oder kleinere Schriftgrade (wegen der Lesbarkeit).
  • Die Anlagen zu Ihrem Bewerbungsanschreiben führen Sie nicht mehr einzeln auf. Auch hierin hat sich der Modegeschmack geändert. Das kann Ihnen unter Umständen wertvollen Platz schenken, wenn Sie gerade mit dem üppigen Umfang Ihres Textes hadern.

Bewerbungsanschreiben #2: Sprach- und Kommunikationskompetenz

  • Schreiben Sie in kurzen und klaren Sätzen. Schachtelsätze sind ein absolutes No Go.
  • Ebenso tabu sind ausgeleierte Worthülsen, abgedroschene Floskeln, oder was sonst noch das Phrasenschwein füttert. Ihr Eingangssatz muss auffallen, Neugier erzeugen und Lust aufs Weiterlesen machen.
  • Vermeiden Sie es, Sätze mit „Ich“ zu beginnen. Vermeiden Sie das ICH überhaupt, so gut Sie können. Fokussieren Sie in Ihrem Sprachstil stattdessen Ihren Leser und dessen Interessenlage. Arbeiten Sie heraus, welchen Nutzen Sie für Ihren künftigen Arbeitgeber haben werden.
  • Vermeiden Sie Konjunktive. Statt eines feige verschämten WischiWaschis muss eine offensive und selbstbewusste Schlussformulierung Ihr Bewerbungsanschreiben vollenden. Und wenn Sie so gar nicht vom Konjunktiv lassen mögen, dann stellen Sie sich bitte einmal vor, welchen Eindruck es auf Sie machen könnte, wenn Ihr Partner zu Ihnen sagen würde, „Ich würde Dir gerne treu sein“. Alles klar? Keine Konjunktive. Kein Schweben im Unbestimmten.

Bewerbungsanschreiben #3: Kleine aber feine Tipps

  • Wählen Sie unbedingt eine persönliche Anrede. Bringen Sie dazu den Namen Ihres Ansprechpartners in Erfahrung und kontrollieren Sie lieber einmal zu oft als zu wenig, ob Sie diesen Namen auch richtig geschrieben haben. Personaler können da sehr empfindlich sein.
  • Nutzen Sie den Text der Stellenausschreibung als Formulierungsgerüst und bleiben Sie beim Schreiben so nahe wie möglich an diesen Stützbalken. Das macht Ihren Text sowohl individuell als auch attraktiv.
  • Finden und benennen Sie zwei bis drei „hard skills“ sowie drei bis vier „soft skills“, die Sie zum perfekt geeigneten Kandidaten machen. Bedenken Sie dabei, dass Ihr künftiger Arbeitgeber Sie nicht aus reiner Menschenfreundlichkeit anstellen will, sondern weil er Sie dazu braucht, um Probleme zu lösen. Zeigen Sie also, wie Sie diese Probleme lösen werden und was Sie dazu befähigt. Machen Sie unmissverständlich klar, welchen Grund- und Zusatznutzen Sie einbringen werden, um Ihr künftiges Gehalt auch wirklich wert zu sein.

Na? Können Sie „Bewerbungsanschreiben“?

Falls Sie jetzt darüber nachdenken, für Ihr Bewerbungsanschreiben professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, steht Ihnen Herr Daniel Deppe als versierter Bewerbungsprofi gerne zur fachkundigen Verfügung. Sei es für die Korrektur bereits erstellter Unterlagen oder für die Anfertigung neuer Schreiben. In Beckum wird Bewerbung nämlich ganz groß geschrieben. Und vor allem gewinnend fehlerfrei.

– Carina Collany –

Daniel Deppe / ONLINETEXTE.com

Daniel Deppe / ONLINETEXTE.com

ONLINETEXTE.com
Inhaber: Daniel Deppe
Im Soestkamp 11
59269 Beckum
Tel. +49 2521 8579391
Fax +49 2521 8579354

 

 

 

 

Das professionelle Beitragsbild wurde mit einem gewissen humorigen Augenzwinkern auf https://makeameme.org/ generiert. Einmal mehr von hier aus ein herzliches DANKESCHÖN für dieses witzige Füllhorn voller kreativer und kostenfreier Bildideen.

Das Mailing als attraktives Entrée

Ihr Mailing vom Profi

Ihr Mailing vom Profi

Mit einem Mailing stellt sich ein Selbstständiger, ein Freiberufler oder ein Arbeitssuchender möglichst kurz und dennoch aussagekräftig bei einem potenziellen Kunden oder Arbeitgeber vor. Dabei hat die für das Mailing vorgegebene Schriftform zwei wesentliche Pluspunkte:

  1. Der Absender hat „schwarz auf weiß“ eine detaillierte Bewerbungsquittung in seinen Unterlagen und
  2. der Empfänger hat wesentliche Informationen in der Hand, auf denen er sogar Notizen machen kann.

Dabei hat ein klassisches

Mailing

folgende grundlegende inhaltliche Struktur:

  • Headline
  • Kurzer Abriss der Situationen und Gegebenheiten im fokussierten Geschäftsumfeld
  • Pointierte Darstellung üblicher Probleme und Spannungsfelder beim Adressaten
  • Angebot einer professionellen Unterstützung, die das bekannte Problem lösen würde
  • Darstellung der eigenen Qualifikationen und Alleinstellungsmerkmale
  • Freundlich motivierende Einladung zu einer unmittelbaren Reaktion und Rückantwort im Sinne des Direct Response Marketing

Dazu hier ein aus dem prallen Berufsalltag gegriffenes

Mailing Beispiel

direkt vom Beckumer Textservice.

Mit attraktiven Texten Kunden gewinnen und den Umsatz ankurbeln

Jedes wirksame Werbemittel steht und fällt mit der Qualität seiner Textpassagen. Denn Ihre anspruchsvolle Zielgruppe will sowohl mit faszinierenden Bildern als auch mit spannenden und informativen Beiträgen angesprochen werden. Das gilt für die Onlinetexte auf Ihrer Webseite ebenso wie für die Artikelbeschreibungen in Ihrem Katalog oder der verbalen Produktpräsentation in Ihrem Flyer. Natürlich könnten Sie für Ihren Textbedarf auf die bodenlos billigen Dienste legebatterieartig strukturierter Textagenturen zurückgreifen. Doch können Sie wirklich sicher sein, von hoffnungslos unterbezahlten Freelancern mit unbestimmter Qualifikation hochqualitative Texte im professionellen Agenturstandard zu erhalten? Im Sinne Ihres kompetenten und verantwortungsvollen Marketings sollten Sie hier kein Risiko eingehen. Darum biete ich Ihnen meine individuelle Unterstützung als

Konzeptionist, Autor, Webcontentproduzent und Texter

an.

Seit weit über 10 Jahren bin ich als „Gebrauchs-Schriftsteller“ unterwegs und habe für zahlreiche zufriedene Auftraggeber alles in Worte gefasst, was in eine anziehende Schriftform gegossen werden musste. Da ich hierbei größtenteils als diskreter Ghostwriter tätig werde, steht mein echter Name nur sehr selten unter meinen Texten. Dafür kann ich im Stillen auf eine geballte und insoweit souveräne Berufserfahrung blicken. Und meine Produkte als Blogger und SEO-Texter haben meine Kunden immer davon überzeugt, dass ich sowohl bei echten Menschen als auch bei Suchmaschinen stets den richtigen Ton treffe. Dabei trägt mein „Zusatznutzen“ in Form diverser redaktioneller Tätigkeiten erheblich zu meinen schriftstellerischen Qualitäten und zu meinem breit gefächerten Allgemeinwissen bei. Insoweit gibt es kaum ein Thema, in das ich mich nicht in kürzester Zeit wortstark einarbeiten könnte.

Falls Sie jetzt darüber nachdenken, sich Ihren eigenen Autor für alle Lebenslagen mit ins Marketing-Boot zu holen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Ich will Ihnen im persönlichen Gespräch gerne näher erläutern, welche Vorteile Ihnen meine buchstäbliche Zuarbeit bringen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Deppe

Ein Mailing selbst schreiben oder schreiben lassen?

Ob man das eigene Mailing selbst verfasst oder von einer versierten Textagentur verfassen lässt, hängt im Wesentlichen von den Qualitäten der eigenen Schreibe und von der Fähigkeit ab, einen runden Text ohne Quetschen und Drücken locker lässig auf einer einzigen DIN-A4 Seite unterzubringen. Denn mehr als eine einzige Seite darf ein Mailing unter gar keinen Umständen haben, weil es sonst beim Empfänger reflektorischen Unmut erzeugt. Und bei dieser räumlichen Beschränkung muss das Mailing außerdem geräumig zwischen Kopf- und Fußzeile sowie unter das Adressfeld passen, wobei auch die Unterschrift des Absenders sich nicht irgendwo eingezwängt fühlen darf. Es muss also sowohl das schriftstellerischen Talent als auch das Talent zum würzigen Kurzfassen in hohem Maße zwingend notwendig vorhanden sein. Falls es hier an einer oder gar an beiden „Zutaten“ fehlt, ist ein erfahrener Textservice bestimmt ausgesprochen hilfreich.

– Carina Collany –

Daniel Deppe / ONLINETEXTE.com

Daniel Deppe / ONLINETEXTE.com

ONLINETEXTE.com
Inhaber: Daniel Deppe
Im Soestkamp 11
59269 Beckum
Tel. +49 2521 8579391
Fax +49 2521 8579354

Copyright © 2017 PRESSEMELDUNGEN

Theme von Anders Norén↑ ↑

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen