BigBird Beckum

BigBird Beckum

Der leuchtend gelbe BigBird aus Beckum ist ein fröhlicher Beweis dafür, wie viel Power ein plüschiger Erpel haben kann. Denn der umtriebige BigBird aus Beckum ist sowohl knuffig kuschelig als auch ungebremst unternehmungslustig. Und wenn BigBird nicht gerade in der Weltgeschichte herumreist, um erpelstarke Abenteuer zu erleben, dann betätigt er sich in seiner Heimatstadt Beckum als gewieft gelber Jungunternehmer. Dazu gibt es viele beeindruckende Beispiele:

BigBird als Business-Erpel

  • Aktuell setzt der genial gelbe Geschäftsmann seinen Onlineshop neu auf. Da darf man auf eine flammneue Kollektion cooler Accessoires mehr als gespannt sein.
  • Auch als Blogger macht BigBird immer eine gute Figur und versorgt seine Fans mit vergnüglichem Infotainment.
  • Selbstverständlich bedient der gelbe Gentleman auch die üblichen sozialen Netzwerke.
  • Und wer lieber Bilder anschaut als Text zu lesen, für den bereitet der große gelbe Vogel gerade eine eigene Plattform im Internet vor.

Es bleibt also auf alle Fälle spannend.

BigBird – wer steckt eigentlich dahinter?

Natürlich braucht jeder Premium-Erpel ein starkes Team, dass die täglich anfallende PR-Arbeit für ihn erledigt. Ein Blick in das Impressum von BigB’s Blog enthüllt hier ein kleines Geheimnis: die graue Eminenz hinter dem gelben Spaßvogel ist Lars Schrader, ein national und international agierender Partner für Handwerk und Industrie. Wer hätte gedacht, dass ein Mann, der sonst mit knallharter Technik punktet, auch so eine plüschig weiche Seite hat? Da verschlägt es selbst dem geschwätzigsten Ente die Sprache. A propos Sprache: Selbstverständlich hat BigBird auch einen eigenen Pressesprecher und Online-Autor. Dessen Name ist Daniel. Allerdings wird Daniels Identität vom gelben Enterich nicht enthüllt. Warum wohl? Wahrscheinlich, weil er so einen versierten Texter und PR-Fachmann nicht mit seiner Konkurrenz teilen will.

BigBird – wo habe ich das doch schon mal gehört?

Die U.S. amerikanische „Sesame Street“ diente der deutschen „Sesamstraße“ als freie Vorlage. Und was den deutschen Vorschulkindern als „BiBo“ groß und gelb gefiedert daherkam, hieß in der echten amerikanischen „Sesame Street“ „Big Bird„. Also einfach nur großer Vogel. Wer jemals die kultige „Sesame Street“ im amerikanischen Original geschaut hat, dem ist der gute alte Big Bird bestimmt ein vertrauter Anblick. Ob der gelbe Knuddel in direkter Linie mit unserem Beckumer Gelbschnabel verwandt ist, ist nicht mit Bestimmtheit zu sagen. Naheliegend wäre es allerdings irgendwie schon. Denn quietschegelbe Vögel sind ja nun doch eher selten in freier Wildbahn anzutreffen.

So oder so: der BigBird Beckum wird seinen Weg machen. Wer ihn dabei als Fan oder Follower begleiten mag, ist herzlichst dazu eingeladen. Auf den Erpel, fertig – los!

– Carina Collany –

Beitragsbild: Daniel bei BigBirds Blog